Blog

Unser Sohn hört nie zu

"Unser älterer Sohn, 10 Jahre, hört einfach nie zu. Wenn er sein Zimmer aufräumen soll, gibt es ein Theater. Dasselbe bei den Hausaufgaben. Ständig müssen wir ihn antreiben oder ihm drohen. Ich vermute eine Aufmerksamkeitsstörung. Was denken Sie, könnte das ein ADHS sein?" Marianne, 43

Liebe Marianne Beim Thema Zuhören oder Selbständigkeit steckt meist keine organische Störung dahinter, sondern Entmutigung oder ungünstige Beziehungsmuster. Oftmals erklären und ermahnen die Eltern zu viel. Sie geben ungenaue Anweisungen oder bitten solange erfolglos, bis sie wütend werden. Dann schreien sie das Kind an und entwerten es. Das Kind lernt dann, auf negative Weise Aufmerksamkeit zu bekommen. Ein Teufelskreis: Je genervter die Eltern sind und das Kind pushen, desto mehr stellt es auf "Durchzug" und fühlt sich gekränkt. Es lernt so nicht, Verantwortung für seine Angelegenheiten zu übernehmen. Beim Thema Hausaufgaben rate ich den Eltern, sich möglichst herauszuhalten: Steigen Sie aus Ihrem ungünstigen Muster aus. Hausaufgaben sind ein Auftrag der Schule an das Kind – die Eltern haben damit im Grunde nichts zu tun. Sie stehen lediglich zur Verfügung, wenn das Kind eine Frage hat. Deklarieren Sie die Situation neu. So weiss das Kind, dass die Aufgaben von nun an seine Sache sind. Beim Aufräumen helfen oft klarere Anweisungen: Anstatt zu sagen: «Schrecklich, wie es in deinem Zimmer aussieht! Warum räumst du nicht endlich auf?» sagen Sie: «Ich möchte gerne, dass bis zum Nachtessen keine Kleider mehr auf dem Boden herumliegen. Ist das möglich für dich?» Das ist eine wertneutrale Aussage, bei der Ihr Sohn sein Gesicht wahren kann und genau weiss, was jetzt zu tun ist. Wenn das Kind vorher sein "okay" gibt oder einen akzeptablen Gegenvorschlag macht, ist die Chance gross, dass er sich an die Abmachung hält. Falls nicht, kann er sein Nachtessen erst einnehmen, wenn die Sache erledigt ist.


© Text: Dr. Christine Hefti, Foto: Depositfotos


#familie #kinder #trotz #wut #frustration #adhs

Bild%203_edited.jpg

© 2020 by Christine Hefti. Fotos: Fotolia, Wix, Canva

Dr. phil. Christine Hefti

Center Kirchplatz

Löwenstr. 17

CH- 8953 Dietikon/ Zürich

info[at]psychologische-praxis.ch

T: 078 708 05 09