Blog

Ex-Freundin

"Ich bin seit vielen Jahren verwitwet. Mein Freund, mit dem ich seit zwei Jahren zusammen bin, ist seit langem geschieden. Er besucht seine Exfrau gelegentlich, weil es ihr psychisch sehr schlecht geht und er sich verpflichtet fühlt. Das stört mich nicht. Wir leben jeder in seinem Haus, engen einander nicht ein und leben je unser gewohntes Leben, was Familie und Hobbys anbelangt. Es geht uns sehr gut zusammen. Doch etwas gibt immer wieder Anlass zu Diskussionen. Mein Freund hatte nach seiner Ehe eine langjährige Freundin. Von dieser hat er sich vor drei Jahren getrennt, weil verschiedene Dinge für ihn nicht gepasst haben. Nun mein Problem: Mein Freund besucht immer noch regelmässig mit dieser Ex-Freundin die Abo-Vorstellungen im Theater. Ich bin jedes Mal ein bisschen traurig, wenn wieder so ein Anlass statt findet. Mich würden die jeweiligen Events nämlich auch sehr interessieren! Er erzählt mir dann nachher, wie es war. Für meinen Freund ist dies ganz normal, er sieht darin kein Problem. Wie sehen Sie das?" Gerda, 70


Liebe Gerda Es scheint, dass die Eifersucht auf die Ex-Freundin bei Ihnen nicht im Vordergrund steht. Ihr Freund ist hier transparent, die Beziehung war nicht glücklich und wurde von ihm beendet. Er hat sich ja jetzt für Sie entschieden und der Kontakt mit der Ex ist offenbar rein freundschaftlicher Natur. Das ist ja schon mal gut. Nun geht es noch darum, ob Ihr Freund mit einer langjährigen Kollegin ins Theater gehen darf, obwohl Sie ebenfalls Theaterbesuche mögen. Hier ist die Frage, wem das Abo gehört:  Wenn die langjährige Kollegin das Abo gelöst hat und den Mann jeweils einlädt, ermöglicht sie ihm einen interessanten kulturellen Anlass. So wäre es ja schade, wenn sich Ihr Partner die Einladung entgehen liesse. Dann zeigen Sie Grosszügigkeit, wenn Sie den beiden diese wenigen Abende im Jahr gönnen. Sie haben ja die Möglichkeit, mit Ihrem Freund ebenfalls interessante Dinge zu unternehmen. Wenn die beiden sich die Abokosten teilen, gilt dasselbe. Wenn Ihr Freund aber das Abo bezahlt hat und jedes Mal seine Exfreundin anstelle von Ihnen einlädt, verstehe ich Ihren Missmut. Bestimmt darf er sie einmal einladen, aber nicht immer! An Ihrer Stelle würde ich darauf bestehen, dass Sie Ihren Partner auch ein- oder zwei Mal pro Jahr begleiten dürfen.





©Text: Christine Hefti, Bild: Fotolia

#eifersucht #exfreundin #theaterbesuch

Bild%203_edited.jpg

© 2020 by Christine Hefti. Fotos: Fotolia, Wix, Canva

Dr. phil. Christine Hefti

Center Kirchplatz

Löwenstr. 17

CH- 8953 Dietikon/ Zürich

info[at]psychologische-praxis.ch

T: 078 708 05 09