"Mein Freund will nicht mit mir zusammenleben, aber möchte mich als gute Kollegin behalten."

„Ich bin geschieden und habe zwei halbwüchsige Kinder. Vor einiger Zeit habe ich einen netten Mann kennengelernt. Wir haben es immer lustig und etwa die gleichen Interessen. Er ist zärtlich und lieb. Ich möchte gerne mit ihm zusammenleben, aber er sagt, das gehe nicht wegen der Kinder. Wenn sie schon erwachsen wären, dann sofort. Daher sehe ich ihn nur unter der Woche, das ist für mich jedes Mal ein Lichtblick in meinem anstrengenden Alltag. Seine Besuche sind auch eine grosse Abwechslung, weil ich ja sonst niemanden habe. Manchmal möchte ich Schluss machen, aber ich bringe es nicht fertig. Am Wochenende ist er viel mit anderen Leuten zusammen, die ich nicht kenne. Er möchte mich als sehr gute Kollegin behalten. Was soll ich tun?“ Gertrud, 45


Liebe Gertrud,

Dass Ihr Freund Ihrer Kinder wegen nicht bei Ihnen einziehen will, ist nachvollziehbar. Sich mit pubertierenden Jugendlichen um das letzte Yoghurt im Kühlschrank oder die Fernbedienung zu streiten, ist nicht für alle eine reizvolle Vorstellung. Aber Sie spüren richtig, dass Ihr Freund dies als Ausrede benutzt, um sich nicht auf eine verbindliche Beziehung einzulassen. Es gäbe ja auch andere Möglichkeiten, mehr Farbe zu bekennen: Er könnte mit Ihnen die Wochenenden zu zweit planen oder Ihnen seine Freunde vorstellen. Tut er aber nicht. Er sagt, dass er für Sie bloss ein ‚guter Kollege’ sein will. Und genau so verhält er sich auch. Begraben Sie also Ihre Erwartungen, und führen Sie ein eigenständiges Leben! Mit Ihrem Kollegen können Sie ja sporadisch einen netten Abend geniessen. Daneben sollten Sie unbedingt auch andere Freundschaften und Interessen pflegen und Ihre Augen nach einem geeigneteren Mann offen halten.


Männer, die eine Frau warmhalten wollen, sind meist narzisstisch. Sie fühlen sich in ihrem Ego geschmeichelt, wenn sie von einer verliebten Frau umschwärmt werden. Deshalb halten sie die Frauen mit psychologischen Ausreden am köcheln. "Stress im Geschäft", "noch nicht bereit", "es geht nicht wegen der Kinder", sind ein paar typische solcher vorgeschobenen Gründe. Das Ziel ist es, dass die Frau weiterhin für sexuelle Eskapaden verführbar bleibt. Sie wollen eine liebe Kollegin, ab und zu etwas Sex - und gleichzeitig frei sein. Sie missbrauchen die Frau für egoistische Zwecke. Liebe Frauen, solche Affären schwächen und verletzen. Niemand hat so etwas verdient. Schützen Sie sich davor, bevor es zu spät ist und Sie Ihr Herz an einen Mann verlieren, der Sie für egoistische Zwecke missbraucht. In meinem Buch ‚Die Hoffnung stirbt zuletzt’ erfahren Sie anhand vieler Beispiele, lebensnaher Antworten und psychologischer Fakten, warum viele Männer eine tiefe Bindungsangst haben und wie Sie als Frau souverän damit umgehen können.


© Text: Dr. Christine Hefti, Foto: Canva #unglücklich #liebe #liebeliebeliebe #warmhalten #affäre


Aktuelle Angebote

Wie Sie aus verhängnisvollen Machtkämpfen aussteigen

Testemonials.001.png
Gratis.png

Nehmen Sie am kostenlosen Workshop teil:

Die drei Geheimnisse, wie Ihr Kind besser zuhört und kooperiert (mit Arbeitsheft und Elterntest)

✔︎ mehr Gelassenheit

✔︎ weniger Streit

✔︎ mehr Verständnis

Bücher von Frau Dr. Hefti

Bücher.001.png

Eifersucht bewältigen - Wege aus der Sackgasse

Fragen, Antworten, Fakten

Mockups Bücher.028.jpeg
Gratis.png

Möchten Sie...

✔︎ ...Wissenwertes zur Eifersucht lesen, ohne dicke Bücher zu wälzen?

✔︎ ...erfahren, wie die Eifersucht entsteht?

✔︎ ...wissen, wann Eifersucht normal ist und wann nicht?

✔︎ ...verstehen, wie man mit einem eifersüchtigen Partner umgeht?

✔︎ ...die eigene Eifersucht in den Griff bekommen?