Blog

Neue Liebe

"Ich bin frisch geschieden, nachdem ich von meinem Mann wegen einer Jüngeren verlassen wurde. Ich war die ganze Ehe über für die Familie da und habe viel zurückgesteckt. Zum Glück habe ich ein gutes Verhältnis zu meinen Kindern, die schon erwachsen sind. Doch das reicht mir nicht. Ich möchte gerne noch eine neue Liebe erleben. Aber ich zweifle daran, ob ich jemals wieder eine Partnerschaft eingehen kann, denn in meinem Alter hat man schon klare Vorstellungen und es ist doch eher schwierig, jemand Passendes zu finden. Ist das nach 50 noch möglich? Alle netten Männer, die ich kenne, sind verheiratet."  Anni, 55


Liebe Anni, Viele Frauen stecken für die Familie zurück und halten dem Mann den Rücken frei. Und dann setzt der sich mit seiner Assistentin in ein neues Nest ab. Das tönt hart, muss aber nicht zwingend heissen, dass Ihr Ex-Mann ein schlechter Kerl war. Vielleicht sind die Rollen in Ihrer Ehe zu starr geworden. Wenn sich jemand zu sehr verbiegt, um sich einer Beziehung anzupassen, ist ein Scheitern langfristig vorprogrammiert. Kein Mensch kann einem ein dauerhaftes Glück auf Jahrzehnte sichern. Sehen Sie also diese Trennung als Chance, Ihr eigenes Leben an die Hand zu nehmen und etwas Kreatives, Schönes daraus zu machen. Geniessen Sie Ihre neue Freiheit und definieren Sie sich nicht bloss über eine Partnerschaft.  Ja, es wird mit zunehmendem Alter schwieriger, jemand Passendes zu finden, da die meisten bindungsfähigen Menschen bereits vergeben sind. Aber es gibt immer wieder Möglichkeiten, jemand kennen zu lernen  — selbst im Altersheim. Und da Sie nun besser spüren, was Sie möchten, wird eine neue Liebe vielleicht noch liebevoller als diejenige zuvor.





© Text: Christine Hefti, Foto: Stockfotos


#alter #neueliebe #torschlusspanik #dating #partnersuche

Bild%203_edited.jpg

© 2020 by Christine Hefti. Fotos: Fotolia, Wix, Canva

Dr. phil. Christine Hefti

Center Kirchplatz

Löwenstr. 17

CH- 8953 Dietikon/ Zürich

info[at]psychologische-praxis.ch

T: 078 708 05 09