Blog

Verliebt in einen Sportler

„Vor einiger Zeit spazierte mein Traummann bei uns ins Geschäft rein. Er sah mich an, und es war um mich geschehen. So etwas habe ich in meinem Leben noch nie empfunden. Man kann fast von einer Seelenverwandtschaft sprechen. Am Anfang waren wir nur geschäftlich in Kontakt, später aber hat sich eine Sympathie zwischen uns entwickelt. Wir haben uns ein paar mal getroffen und uns viele SMS geschickt. Ich habe mich sofort in ihn verliebt. Jetzt ist er leider im Ausland und meldet sich kaum noch und antwortet mir nicht auf meine SMS. Ich glaube, ich habe ihn weggescheucht mit meiner ständigen Kontaktaufnahme. Er ist Profisportler, und wahrscheinlich hat er haufenweise Frauen, die ihn nachrennen. Was soll ich bloss tun? Soll ich mich melden oder abwarten, bis er die Initiative ergreift? Vergessen kann ich ihn nicht. Wie soll ich vorgehen, um ihn zu erobern?“ Christa, 30

Liebe Christa,

Also mal grundsätzlich: Männer lassen sich nicht erobern. Sie sind es, die uns Frauen gewinnen wollen, und sie wollen sich ein bisschen anstrengen dafür. Für Ihren Herrn Profisportler gilt dies in besonderem Masse. Gerade erfolgreiche Menschen sind ehrgeizig, haben Ausdauer und wissen genau, welche Ziele sie erreichen wollen. Das gilt auch für sein Liebesleben. Mit Ihren intensiven Bemühungen haben Sie diese Tatsache leider nicht berücksichtigt. Bestimmt fand er Sie anfänglich ganz nett und er fühlte sich von Ihrem Interesse geschmeichelt. Aber mit Ihrem Liebesbombardement haben Sie sein Interesse im Keim erstickt. Wenn er sich noch nicht einmal die Mühe macht, Ihre Nachrichten zu beantworten, hat er den Respekt vor Ihnen gänzlich verloren. Sie sind ihm bereits lästig geworden. Es geht nun darum, wie Sie einigermassen würdevoll aus dieser Nummer wieder herauskommen. Ihre einzige Chance ist es, seine Telefonnummer zu löschen. Er weiss ja, dass Sie ihn mögen, und Ihre Nummer hat er auch. Wenn er tatsächlich Interesse an Ihnen haben sollte, merken Sie es daran, dass er Sie anruft und Sie um ein Treffen bittet.


© Text: Christine Hefti, Foto: Wix

#partnerwahl #frustration #trennung #entscheidung

Bild%203_edited.jpg

© 2020 by Christine Hefti. Fotos: Fotolia, Wix, Canva

Dr. phil. Christine Hefti

Center Kirchplatz

Löwenstr. 17

CH- 8953 Dietikon/ Zürich

info[at]psychologische-praxis.ch

T: 078 708 05 09